Qualität definiert sich dadurch, dass es mess- und kontrollierbar ist. Es muss immer reproduzierbar sein. Es ist ein dehnbarer Begriff. Es geht nicht etwa nur um "qualitativ hochwertige Ausführung" eines Auftrages und die Dokumentation von Arbeitsabläufen. Qualität bedeutet, dass man sich auf seine eigenen Qualitätskontrollen verlassen kann, und die Kontrollergebnisse jederzeit abgerufen werden können, wenn doch einmal eine Reklamation eintreffen sollte.
Immer noch glauben viele, in der digitalisierten Druckvorstufe sei eine Qualitätskontrolle überflüssig oder gar nicht möglich. Sollten Sie zu denen gehören, zeige ich Ihnen gerne, wie es auch in der Druckvorstufe möglich ist, ein Qualitätssicherungssystem aufzubauen, welches Fehler frühzeitig erkennen lässt und dadurch zu einer gesteigerten Kosteneffizienz Ihres Workflows und zu einer höheren Kundenzufriedenheit beiträgt.

 

Fehler im Drucksaal können teuer werden!
 
Ich helfe Ihnen dabei, die Schnittstellen zwischen Druckvorstufe und Druck mit Kontrollmaßnahmen und einem auf den Drucksaal abgestimmten Digitalproofing effizienter und sicherer zu machen. Weiterhin unterstütze ich Sie, im Druck qualitätssichernde Maßnahmen einzuführen, damit Fehler bei Ihnen möglichst nicht mehr auftreten können.


 

 


Sind Ihre Produktionsprozesse noch auf der Höhe der Zeit?

Ich erfasse in Zusammenarbeit mit Ihnen einen Ist-Zusand der bestehenden Betriebstechnologie.

 

 

Hierbei wird auf folgende Aspekte eingegangen, um das optimale Ergebnis für das Unternehmen zu erzielen:

  • Ausarbeitungen von Fertigungsplänen und Fertigungsabläufen
  • Optimieren von Bearbeitungsstrategien
  • Reduzierung der Fertigungszeiten
  • Umsetzung der Optimierungen in der Praxis an der Maschine
  • Beratung bei Investitionen in Druck- maschinen bis hin zur kompletten Projektierung
  • Betriebsmittelbewertungen
  • Investitionsplanungen

 

 

Ist Ihre Organisation richtig aufgestellt, um die Unternehmensziele umzusetzen?

Ich erstelle mit Ihnen praxisorientierte Konzepte für eine Organisation, in der die Mitarbeiter ihr Potential optimal entfalten können und zugleich die gesetzten Ziele erreicht werden.
     

  Folgende Punkte werden hierbei berücksichtigt:

  • Organisationsentwicklung
  • Optimierung der Aufbau- organisation
  • Prozessoptimierung in der Ablauforganisation
  • Materialflussoptimierungen
  • Einführung von Qualitätsmanagement-Systemen
  • Einkaufsoptimierung
  • Ermittlung von Kostensenkungspotenzialen

 

Nach dem Studium der Drucktechnik war ich in verschiedenen Führungspositionen der Druckindustrie, z. B., in der Werbebranche, der Tapetenherstellung, der Fahnenproduktion, der Automobilzulieferindustrie und in diversen Siebdruckereien als Betriebsleiter tätig. Die Idee, ein unabhängiges Beratungsunternehmen mit Projekt- und Interimsmanagement für die Druckindustrie anzubieten, ergab sich aus den Erfahrungen in den Druckereien.

 

  Bisherige Erfolge und Projekte:
  • Produktentwicklung und Realisierung einer Idee bis zum Patent
  • Reduzierung der Reklamationsquote durch KVP von 5% auf 0,5%
  • Einführung eines selbstprogrammiertes BDE-Systems mit Unterstützung einer externen Softwarefirma
  • Optimierung des ICC-Profil (Farbprofil) zur Reduzierung von Andruckkosten
  • Analyse und Standardisierung des Produktions- Workflows einer Druckerei und anschließende Optimierung der Durchlaufzeiten
  • Projektleitung im Automobilsektor
  • Reorganisation Farblager und Einführung einer Farbverwaltungssoftware
  • Neustrukturierung  Einkauf
  • Projektierung von Neuanlagen inkl. Installation und Inbetriebnahme
 
Gabriel Köppel   
Dipl.-Ing.Drucktechnik
Durch mein umfangreiches Wissen, welches ich mir durch unterschiedliche Aktivitäten in der grafischen Industrie angeeignet habe, spreche ich Ihre Sprache. Ich erarbeite keine theoretischen Modelle, sondern transparente, sofort umsetzbare Ergebnisse mit einem Höchstmaß an Eigenidentifikation und Motivation. Ich begleite auf Wunsch die gemeinsame Umsetzung der Projektergebnisse.