Das Tagesgeschäft eines Druckereibetriebs wird durch schnelllebige Märkte, steigenden Erwartungen der Kunden,  hohem Konkurrenz- und Kostendruck immer komplexer. Aufgrund der vielfältigen Aufgaben ist eine externe Verstärkung durch einen Experten sinnvoll. Diese Unterstützung kann Ihnen  Druck Consult in den verschiedenen Bereichen der Druckerei leisten.  Hierzu gehört die Projektabwicklung, die Beratung der richtigen Technologie, die Entwicklung von neuen Produkten, der Work-Flow und das Qualitätswesen. Außerdem entlaste ich Sie bei Personalenpässen.

Ich unterstütze Sie, damit Sie sich auf die Kernbereiche Ihres Unternehmens konzentrieren können.

 
Ihr Erfolg ist meine Aufgabe. 

Um ein bestimmtes Projekt, wie etwa die Installation einer Druckmaschine, durchzuführen, fehlt im normalen Betriebsalltag die Zeit. Das Projekt kann nur halbherzig nebenher durchgeführt werden. Dies führt meist zu unnötigen Zeitverzögerungen und erhöhten Kosten. Wir führen für Sie die Abwicklung eines Projektes durch, von der Angebotseinholung über die Betreuung der Installation bis hin zum störungsfreien Lauf der Maschine.

Projektarten:

  • Technische Projekte (z.B. Maschineninstallationen, Aufbau eines Lagers, Colormanagement etc.)
  • Organisatorische Projekte( Optimierung Ablauforganisation etc.)
  • Qualitätsprojekte (Einführung eines Qualitätssystems)
  • Workflow-Optimierungen
  • Analyse der Ist-Situation, Schwachstellenanalyse
  • Effizienzmaßnahmen
  • Um auch in Zukunft jederzeit wettbewerbsfähige Preise anbieten zu können und gleichermaßen ein positives Ergebnis zu erwirtschaften, muß man ständig seine Kosten im Blick haben. Weiter wachsende Maschinenkapazitäten und die zunehmende Globalisierung führen selbst bei gleichbleibendem Auftragsbestand zu Umsatz- und Gewinneinbrüchen.
  • Wir analysieren in Zusammenarbeit mit Ihren Mitarbeitern einzelne Fertigungsschritte oder komplette Herstellungsabläufe, zeigen Einsparpotentiale auf, entwickeln einen Maßnahmenkatalog zur Kostensenkung und begleiten auf Wunsch dessen Umsetzung. Weiterhin versetzen wir Ihre Mitarbeiter während der gemeinsamen Projektarbeit in die Lage, zukünftig in eigenen Projekten Einsparpotentiale zu erkennen und anschließend entsprechende Maßnahmen zur Prozeßoptimierung daraus abzuleiten.

Projekt

Reorganisation des Materialeinkaufs

 

Firmendaten:

 

Große Siebdruckerei im süddeutschen Raum

 

Branche:

 

Druckindustrie

Siebdruck, Digitaldruck, Werbetechnik, UV-Offset, Displaybau, Weiterverarbeitung, Logistik und Distribution

 

Produkte:

Aufkleber, POS-Displays, Banner, Großposter, Deckenhänger, Affichen für Plakatwerbung

 

Mitarbeiterzahl

Ca. 100

 

Umsatz p. a.

20 Mio. €

 

Aufgaben:

  • Analyse der bestehenden Situation im Materialeinkauf
  • Aufzeigen  der Potentiale
  • Ausschreibung vorbereiten mit Spezifikationen und getrennter Abfrage der Lieferoptionen
  • Sourcingliste aufbauen mit Lieferantendetails
  • Ausschreibung durchführen
  • Ergebnisse auswerten
  • Verhandeln und abschliessen

 

 

Stammdaten sind der Schmierstoff für Geschäftsprozesse. Stimmen diese nicht, kommt es zu Problemen in allen Bereichen. Nur wenn alle Unternehmensteile mit den gleichen und aktuellen Stammdaten agieren, können Einkauf, Produktion und der Vertrieb reibungslos funktionieren und in optimaler Weise miteinander kommunizieren.

Die Hege und Pflege von Stammdaten ist nicht immer einfach. Die solide Stammdatenbasis  mit einheitlichen Informationen über Lieferanten, Produkte und Kunden ist elementar  für den Wettbewerbsvorteil  und den daraus resultierenden Geschäftserfolg.

Ich unterstütze Sie bei der Stammdatenharmonisierung und –konsolidierung  beginnend mit der Analyse über die Überarbeitung der Daten bis hin zur Kontrolle und dem Praxiseinsatz. Hierbei erfolgt die Umsetzung in Interaktion aller Bereiche des Unternehmens und der Dokumentation aller Vorgänge, um auch in Zukunft die Stammdaten aktuell zu halten.

Am Ende des Prozesses können Sie auf gesicherte Daten zurückgreifen, die für die Geschäftsprozesse wichtig sind.

Dies ist eine moderne Art der Beschäftigung, bei der neuralgische Positionen in einem Betrieb zeitlich begrenzt besetzt werden.

 

 

 

 

 

  Nachfolgend sind die Argumente für den Einsatz eines Interimsmanagers aufgeführt:

  • kurzfristige Vakanz, z. B. durch Weggang oder Krankheit eines Mitarbeiters
  • ein qualifizierter Manager muss schnellstens anfangen, damit in Ruhe und ohne Zeitdruck  über eine langfristige Lösung nachgedacht werden kann
  • ein Job muss erledigt werden, aber eine Festeinstellung ist nicht zweckmäßig
  • qualifizierte Manager für eine Festanstellung stehen ad hoc nicht zur Verfügung für Projektmanagement
  • Implementierung von Controlling und Reportingsystemen