Qualität definiert sich dadurch, dass es mess- und kontrollierbar ist. Es muss immer reproduzierbar sein. Es ist ein dehnbarer Begriff. Es geht nicht etwa nur um "qualitativ hochwertige Ausführung" eines Auftrages und die Dokumentation von Arbeitsabläufen. Qualität bedeutet, dass man sich auf seine eigenen Qualitätskontrollen verlassen kann, und die Kontrollergebnisse jederzeit abgerufen werden können, wenn doch einmal eine Reklamation eintreffen sollte.
Immer noch glauben viele, in der digitalisierten Druckvorstufe sei eine Qualitätskontrolle überflüssig oder gar nicht möglich. Sollten Sie zu denen gehören, zeige ich Ihnen gerne, wie es auch in der Druckvorstufe möglich ist, ein Qualitätssicherungssystem aufzubauen, welches Fehler frühzeitig erkennen lässt und dadurch zu einer gesteigerten Kosteneffizienz Ihres Workflows und zu einer höheren Kundenzufriedenheit beiträgt.

 

Fehler im Drucksaal können teuer werden!
 
Ich helfe Ihnen dabei, die Schnittstellen zwischen Druckvorstufe und Druck mit Kontrollmaßnahmen und einem auf den Drucksaal abgestimmten Digitalproofing effizienter und sicherer zu machen. Weiterhin unterstütze ich Sie, im Druck qualitätssichernde Maßnahmen einzuführen, damit Fehler bei Ihnen möglichst nicht mehr auftreten können.